Fachpraxis für Osteopathie
Martin Rassl

Kinderosteopathie

Ihr Experte für alle Fragen rund um die gesunde Entwicklung Ihres Kindes


Gerade bei Kindern ist die Osteopathie eine sehr gute Ergänzung zur Schulmedizin. Viele Haltungsschäden oder organische Beeinträchtigungen können bereits durch Einflüsse während der Geburt entstehen. Je früher der Zusammenhang zwischen der Geburt und daraus resultierenden Problemen wie z.B.: bei Schreikindern oder Koliken, erkannt wird, desto besser kann man hier eingreifen und durch die sanfte Korrektur der Knochen und auch Organe die Spannungen lösen und späteren Problemen vorbeugen.

Auch kieferorthopädische Eingriffe und Behandlungen führen manchmal zu veränderten Spannungsverhältnissen in der Kiefer-, Kopf- und Halsregion. Daraus können chronische Kopfschmerzen, Nackenprobleme und Konzentrationsstörungen resultieren, welche die Kinder dauerhaft beeinträchtigen aber schulmedizinisch leider meist ohne Befund bleiben. Gerade bei Schulkindern erkennt man oft erst recht spät, dass es dadurch evtl. zu Lerneinschränkungen und Konzentrationsstörungen kommen kann, welche durch die Osteopathie sanft korrigiert werden können.

Indikationen für eine Behandlung könnten z.B. sein

  • Sog. Spuckkinder, Stillprobleme
  • Schiefhals
  • Schreikinder
  • Entwicklungsverzögerung
  • wiederkehrende Mittelohr,-Nebenhöhlenentzündung
  • Schädel,-Lageasymmetrien
  • Skoliose
  • Verstopfung, Koliken
  • Lernschwierigkeiten, Konzentationsprobleme
  • Begleitung bei kieferothopädischen Behandlungen

und vieles mehr.

Kinderosteopathie München - Viele Haltungsschäden oder organische Beeinträchtigungen können bereits durch Einflüsse während der Geburt entstehen. Kinderosteopathie hilft, dies sanft zu korrigieren.